AA

Unwetter: Bulgarien ersucht EU um Finanzhilfe

Der künftige EU-Staat Bulgarien hat die Europäische Union um finanzielle Unterstützung wegen der jüngsten Unwetter-Schäden ersucht. Das sagte der amtierende Finanzminister Weltschew am Dienstag im Staatsrundfunk.

Zwei Millionen Menschen seien von den Überschwemmungen der vergangenen zwei Monate betroffen.

Die Schäden würden auf insgesamt 75 Millionen Euro beziffert. Laut offiziellen Angaben wurden unter anderem 6.300 Gebäude, 52 Brücken und 420 Straßen überflutet und beschädigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Unwetter: Bulgarien ersucht EU um Finanzhilfe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.