Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unverbesserlicher Alkolenker verurteilt

Zum zweiten Mal verursachte Betrunkener einen Unfall.
Zum zweiten Mal verursachte Betrunkener einen Unfall. ©Eckert
Im Jänner 2019 wurde der Mann in Memmingen zu 4800 Euro Geldstrafe verurteilt. Er hatte betrunken einen Unfall verursacht. Nun wurde er in Feldkirch zu einer Zusatzstrafe verurteilt.

Von: Christiane Eckert

Im Sommer hatte er mit einem Kumpel in Bludenz einen zweiten Unfall verursacht. Dafür kamen nun nochmals 4.500 Euro Strafe, plus 200 Euro Verfahrenskosten plus 100 Euro Teilschmerzengeld dazu.

Unverbesserlich

Der 50-jährige Maschinenführer und der 53-jährige Schlosser hatten gemeinsam eineinhalb Flaschen Wodka getrunken. Somit hatten sie dreiviertel Liter Schnaps intus, wobei der Angeklagte scheinbar mehr getrunken hatte. Der Kumpel des Mannes wollte den 150 PS-starken BMW des Angeklagten testen, kam allerdings mit dem Automatikgetriebe nicht klar. Da setzte sich der Autobesitzer selbst hinters Steuer. Allerdings landete der Wagen in einem Brückengeländer. Der Kumpel brach sich eine Rippe, die verletzte das Herz, Flüssigkeit drang ein. Von der schweren Körperverletzung hat sich der Mann wieder erholt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Unverbesserlicher Alkolenker verurteilt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen