AA

Unterstützung vom Land

"Volkshochschulen sind das Grundgerüst der regionalen Weiterbildung", betont der Weiterbildungsreferent der Vorarlberger Landesregierung, Landesstatthalter Hans-Peter Bischof.

Das Land freue sich deshalb, einen weiteren Beitrag für die Vorarlberger Erwachsenenbildung leisten zu können: Im Jahr 2005 erhalten die fünf Volkshochschulen in Bludenz, Bregenz, Götzis, Hohenems und Rankweil 170.000 Euro Förderung.

Der Landesbeitrag wird heuer zum ersten Mal nicht an die einzelnen Bildungsstätten, sondern an den Verband der Vorarlberger Volkshochschulen ausbezahlt, der das Geld anhand eines leistungsorientierten Vergabeschlüssels verteilt. Laut Bischof soll diese Änderung die Qualität des Schulungsangebots sichern: “Um sich am Bildungsmarkt langfristig positionieren zu können, ist es wichtig, dass der Verband eine einheitliche Strategie entwickelt.”

Steigende Nachfrage

Dass das Programm der Vorarlberger Volkshochschulen in der Bevölkerung Anklang findet, zeigt eine seit Jahren steigende Nachfrage. Im Jahr 2004 nahmen insgesamt 18.000 Interessierte an 1.572 Veranstaltungen teil – 2000 waren es noch 1.260 Kurse mit 13.800 Teilnehmern gewesen. “Die hohen Besucherzahlen bestätigen, dass sich das Angebot der Vorarlberger Volkshochschulen an den Anforderungen des Berufslebens orientiert”, lobt Landesstatthalter Bischof: “Die heimische Wirtschaft profitiert enorm von den Menschen, die ihr Wissen und ihre Fähigkeiten laufend erweitern.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Unterstützung vom Land
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen