AA

Unterstützung für die Grundbesitzer

Schwarzach - FP-Kammerrat Daniel Allgäuer: "Geplante Größe der Ruhezonen in Mellau, Damüls und Au ist Affront gegenüber den Grundbesitzern".

Unterstützung für die berechtigten Interessen der Grundbesitzer in der Frage der Ausweisung von Ruhezonen im Gemeindegebiet Mellau, Damüls und Au zeigt der freiheitliche Landwirtschaftskammerrat Daniel Allgäuer. Im Zuge der Schigebiet-Verbindung Mellau-Damüls sind bekanntlich für Pflanzen und Wildtiere Ruhezonen zum Ausgleich für die beeinträchtigen Lebensräume geplant.

„Die betroffenen Grundbesitzer haben sich in einer eigens vom Land eingerichteten Arbeitsgruppe bereit erklärt, 4 räumlich getrennte Gebiete als Ruhezonen zur Verfügung zu stellen. Der Verordnungsentwurf der Landesregierung sieht jedoch ein Gebiet von 2800 ha vor, 600 ha davon entfallen allein auf die Randzone. Bei diesen 600 ha Randzone sind in Zukunft Nutzungskonflikte vorprogrammiert, weil sie jetzt schon touristisch und freizeitmäßig genutzt werden und daher stößt diese Ausweitung auf die Ablehnung der Grundbesitzer. Wenn man bedenkt, dass das Schigebiet-Projekt nur 17,5 ha UVP-relevante Flächen aufweist, dann erscheint diese Quasi-Enteignung der Grundbesitzer doppelt unverschämt“, kritisiert Allgäuer.

Der freiheitliche Landwirtschaftskammerrat stellt sich jedenfalls auf die Seite der Grundbesitzer und zeigt kein Verständnis für die Größenordnung der Ruhezonen. „Es kann nicht sein, dass getreu dem Sprichwort ‚die letzten beißen die Hunde’, die Grundbesitzer zum Handkuss kommen. Mit dem vorliegenden Verordnungsentwurf werden jedenfalls Grundbesitzer, Alpbewirtschafter und auch die Gemeinden vor Probleme gestellt. Einschränkungen in der Bewirtschaftung sind vorprogrammiert“, warnt der FP-Landwirtschaftskammerrat.

„Ich erwarte mir hier eine klare Aussage von Landwirtschaftskammerpräsident Moosbrugger und hoffe, dass dieser nicht aus ÖVP-Parteiräson vor Umweltlandesrat Schwärzler in die Knie geht. Das betroffene Gebiet wurde in den vergangenen Jahrzehnten von den Grundbesitzern gemeinsam mit der Landwirtschaft vorbildlich bewirtschaftet und ich habe absolut kein Verständnis, wenn man sich in der Landesregierung auf die Seite der Grünen schlägt und die Grundbesitzer von oben herab ihrer Rechte beraubt“, gibt der freiheitliche Landwirtschaftskammerrat Daniel Allgäuer unmissverständlich zu verstehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Unterstützung für die Grundbesitzer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen