Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unterkühlter Wochenstart - Die Kältepole Vorarlbergs

Die Temperaturen sind in ganz Vorarlberg weit unter Null gefallen.
Die Temperaturen sind in ganz Vorarlberg weit unter Null gefallen. ©VOL.AT/Klaus Hartinger
Schwarzach. Handschuhe an und Mütze auf - es ist eisig kalt in Vorarlberg. Die dritte Woche des Jahres 2016 startet mit Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt.
Prognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams
Die Bodensee-Livekamera
Zu Bichlers Wetter-Blog

Der kälteste Ort Vorarlbergs am heutigen Montagmorgen um acht Uhr war Lech am Arlberg: Sehr frostige -23,3 Grad zeigte das Thermometer. Immerhin ist der Kunstschnee für die Lecher kein Problem bei solchen Temperaturen. Die Nummer zwei in Sachen Kälte im Ländle war übrigens Warth – mit -19,3 immerhin ganze vier Grad wärmer als Lech. Abseits des Arlbergs war es im Bregenzerwald in Schoppernau mit -17,2 Grad am kältesten. Dicht gefolgt von Mittelberg im Kleinwalsertal mit -16,6 Grad.

Und in den Städten im Tal? Dornbirn zitterte um acht Uhr morgens noch bei -11,2 Grad, Bregenz musste bei -10,2 Grad frieren. Feldkirch und Bludenz hatten es da schon etwas wärmer bei -8,3 beziehungsweise -8,1 Grad. Auch nicht gerade kuschelig.

Prognose für Montag

Ein Zwischenhoch bringt heute einen sonnigen, aber kalten Wintertag. Nach vielfach schon klarer Nacht beginnt der Tag abseits des Rheintals verbreitet mit zweistelligen Minusgraden. Auch tagsüber bleibt es trotz Sonnenschein und nur ein paar hohen Schleierwolken beim Eistag, also bei Temperaturen dauerhaft unter null Grad auch in tiefen Lagen. Höchstwerte: -8 bis -3 Grad.

Eisige Nacht auf Dienstag

Klirrend kalt fällt die Nacht auf Dienstag dank polarer Luftmassen aus Skandinavien aus, in den klassischen Kältepolen sind auch Temperaturen von unter -20 Grad möglich. Aufziehende Wolken verhindern eine noch stärkere Auskühlung. Der Dienstag wird ein durchwegs stark bewölkter Tag, die Sonne wird schon von Beginn an deutlich in den Hintergrund gedrängt. Es bleibt am Vormittag weitgehend trocken, nachmittags setzt leichter Schneefall ein. Im Montafon ist es am längsten trocken. In der Nacht auf Mittwoch folgt von Norden her leichter Schneefall. Tiefstwerte: -14 bis -9 Grad. Höchstwerte: -5 bis 0 Grad.

Die Messwerte aus dem Ländle

zamg.ac.at
zamg.ac.at ©zamg.ac.at

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Unterkühlter Wochenstart - Die Kältepole Vorarlbergs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen