Unter Drogen und ohne Führerschein: Auffahrunfall in Dornbirn

Dornbirn - Am Donnerstagmittag verursachte ein Autofahrer, der unter Drogeneinfluss stand und nicht im Besitz einer Lenkerberechtigung ist, in Dornbirn einen Auffahrunfall. Der Zusammenstoß ereignete sich in der Hatlerstraße auf Höhe des Spar in Fahrrichtung Hohenems. Bilder | Zum Video

Am Donnerstag gegen 12.45 Uhr fuhr ein 22-jähriger PKW-Lenker aus Dornbirn, ohne im Besitz einer Lenkberechtigung zu sein, mit seinem PKW auf der Hatlerstraße in Dornbirn in Richtung L 190. Während der Fahrt kam er rechts von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr mit der rechten Fahrzeughälfte bis zur Kreuzungsmündung auf dem Gehsteig entlang.

Bei der Kreuzung stand eine 33-jährige PKW-Lenkerin aus Dornbirn und wollte nach links in die L 190 einfahren. Trotz einer Vollbremsung fuhr der 22-jährige Fahrzeuglenker auf den PKW der Frau auf, wodurch das Fahrzeug auf die L 190 geschoben wurde und dort mit dem aus Richtung Bregenz kommenden PKW eines 40-jährigen Lenkers aus Bregenz kollidierte.

Die PKW-Lenkerin sowie deren Beifahrerin wurden unbestimmten Grades verletzt. Eine amtsärztliche Untersuchung des 22-jährigen Fahrzeuglenkers ergab den Verdacht, dass dieser unter dem Einfluss von Suchtmitteln das Fahrzeug gelenkt hatte. 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Unter Drogen und ohne Führerschein: Auffahrunfall in Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen