AA

Unmut über lange Wartezeiten im Hauptpostamt Bregenz

Bregenz - Zahlreiche Bürger äußersten ihren Unmut über zu lange Wartezeiten in der Hauptpost in Bregenz. VOL Live hat sich mal in die Schlange gestellt.
Unmut wegen langen Wartens

In den letzten Wochen wurden die Stimmen in Bregenz immer lauter, die sich über die langen Wartezeiten und die wenigen offenen Schalter im Hauptpostamt in Bregenz beklagten.

Um dies zu überprüfen, betrat VOL Live am Dienstag, um 11.47 das Postamt und hat sich in die Schlange der wartenden Kunden gestellt. Etwa vier Leute standen vor den drei geöffneten Schaltern. Die langen Wartezeiten schienen aber die Kunden in der Filiale nur wenig zu stören. Ruhig warteten sie bis sie dran sind. Fragte man sie beim Herausgehen, wie lange sie im Durchschnitt gewartet hatten, lag die Antwort zwischen „drei und 15 Minuten“. Über den Service konnte sich aber kein Kunde beschweren. Das Schalterpersonal wurde als „sehr freundlich“ beschrieben.

Nach 13 Minuten waren wir dann an der Reihe. Der Postbeamte nahm unsere Briefe freundlich entgegen und fragte auch nach, ob wir den Brief „normal oder schneller“ verschicken wollten.

Auf Nachfrage bei der Post, warum an den Schaltern der Hauptpost solange auch außerhalb der Stoßzeiten gewartet werden muss, gibt Pressesprecher Michael Homala an, dass in den letzten Wochen zahlreiche Mitarbeiter im Krankenstand gewesen seien. Seit vergangener Woche solle aber wieder der volle Mitarbeiterstab besetzt sein. „Bei Stoßzeiten müssen sie jedoch immer mit etwas längeren Wartezeiten rechnen“, so Homala.  

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Unmut über lange Wartezeiten im Hauptpostamt Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen