Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unglückliche Heimniederlage für den FC Hörbranz

©siha
Hörbranz. Die Kicker des Ecopark FC Hörbranz mussten sich gestern Nachmittag zuhause dem FC Götzis knapp mit 0:1 geschlagen geben. Die erste Spielhälfte verlief ausgeglichen, spielerische Feinkost gab es allerdings auf beiden Seiten ebenso wenig wie zwingende Torchancen.

In Halbzeit zwei zuerst tauchten die Gäste erstmals gefährlich vor dem Hörbranzer Tor auf, konnten aber ebenso kein Kapital daraus schlagen, wie Sanel Bacic, der nach einem schönen Lochpass um den berühmten „Tick“ zu spät kam (72.) und Goran Krstovic mit einem Weitschuss knapp über das Götzner Tor (79.) auf Seiten der Gastgeber. Als schon alle mit einem torlosen Remis rechneten, was auch dem Spielverlauf entsprochen hätte, nützte die Elf aus Götzis doch noch eine Unachtsamkeit in der Hörbranzer Hintermannschaft zum glücklichen Siegestreffer (85.). Damit fiel das Team von Trainer Peter Riedlinger auf den vorletzten Platz in der 1. Landesklasse zurück.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Unglückliche Heimniederlage für den FC Hörbranz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen