Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ungarn: Wahlen im Schatten der Proteste

Die Ungarn wählen am Sonntag ihre Kommunal- und Regionalvertretungen. Zudem bestimmen auch die 13 nationalen Minderheiten ihre Interessensvertreter in den Gemeinden.

Die Wahllokale sind von 06.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Die Wahlen stehen allerdings im Schatten der seit zwei Wochen andauernden Anti- Regierungs-Proteste.

Oppositionschef Viktor Orban von der rechtskonservativen Partei Fidesz hat die kommende Kommunalwahl bereits mehrfach als „Volksabstimmung“ über die erst im Frühjahr wiedergewählte sozialliberale Regierung bezeichnet. Auch die Demonstranten vor dem Budapester Parlament fordern den Rücktritt von Premier Ferenc Gyurcsany (Sozialisten/MSZP) und seinem sozialliberalen Kabinett.

Auslöser der Proteste war eine vor zwei Wochen veröffentlichte Tonbandaufnahme einer Rede des Regierungschefs vom Mai, in dem dieser darüber sprach, die Regierung habe in den vergangenen Jahren „in der Früh, zu Mittag und am Abend gelogen“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Ungarn: Wahlen im Schatten der Proteste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen