Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unfallserie auf A 14 bei Dornbirn ruft Expertenrunde auf Plan

Mehrere Unfälle innerhalb der letzten Monate
Mehrere Unfälle innerhalb der letzten Monate ©VOL.AT/Rauch
Dornbirn - Mit Folgekollisionen am Mittwoch setzte sich die Unfallserie auf der Autobahn im Bereich Dornbirn fort. Nun sollen Evaluierungsgespräche geführt werden.
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Einmal mehr gab es am Mittwoch auf der Rheintalautobahn bei Dornbirn-Nord kein Weiterkommen. Zu einer ersten Auffahrkollision kam es um 6.35 Uhr, zu einem Folgeunfall um 7.37 Uhr.  Weniger glimpflich verlief auf der A 14 bei Dornbirn-Nord eine Karambolage am 9. März 2016. Die Unfallserie am Brennpunkt Autobahnstrecke Dornbirn-Nord bis –Süd ließe sich bis weit ins Jahr 2015 fortsetzen.

Evaluierungsgespräche

Auf Nachfrage der “Vorarlberger Nachrichten” kündigte nun Emil Hell vom Verkehrsmanagement der Asfinag eine Ursachenforschung bezüglich dieser Unfallhäufungsstelle an. Bereits in der kommenden Woche würden gemeinsam mit der zuständigen Abteilung der Landesregierung sowie der Polizei Evaluierungsgespräche geführt. Und dabei eventuell auch zukünftige verkehrsspezifische Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit besprochen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Unfallserie auf A 14 bei Dornbirn ruft Expertenrunde auf Plan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen