Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unfall im Pfändertunnel

Im Pfändertunnel bei Bregenz hat sich am Freitag gegen 15.00 Uhr ein Unfall ereignet, in den vier Fahrzeuge verwickelt waren. Ein 39-jähriger Schweizer Lenker wurde dabei leicht verletzt.  

Dies teilte die Autobahnpolizei Dornbirn auf APA-Anfrage mit. Der Pkw des Schweizers wurde von einem Kleinbus eines 49-jährigen Italieners in den Gegenverkehr geschoben, wo er mit zwei weiteren Fahrzeugen kollidierte.

Bei großem Verkehrsaufkommen bildeten sich im Tunnel immer wieder Staus. Der 49-jährige Mann aus Italien bemerkte die stehende Kolonne vor ihm zu spät. Er fuhr mit seinem Kleinbus auf das Fahrzeug des Schweizers auf und schob den Wagen in den Gegenverkehr. Dort prallte der Schweizer frontal auf ein aus der Gegenrichtung kommendes Fahrzeug eines 33-jährigen Deutschen, wurde zurückgeschleudert und touchierte auf der Richtungsfahrbahn das Auto eines 19-jährigen Dornbirners.

Der Schweizer wurde unmittelbar nach dem Unfall zur Abklärung seiner Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Auf beiden Seiten des Pfändertunnels bildeten sich kilometerlange Staus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Unfall im Pfändertunnel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.