Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verletzte bei Unfall im Amberg-Tunnel

Bei einem Auffahrunfalls im Amberg-Tunnel wurde am Donnerstag ein Mann unbestimmten Grades verletzt. Im Zuge einer Totalsperre des Tunnels kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der A14.
VOL.AT-Verkehrs-Service
VOL.AT-Livecams
Die A14 immer im Blick
Hier tanken Sie billiger
Schwerer Auffahrunfall im Ambergtunnel
Auffahrunfall im Ambergtunnel

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag Vormittag gegen 11:20 Uhr. Ein 56-jähriger Lenker mit seinem Fahrzeug stieß mit einem Sattelfahrzeug zusammen. Der Lkw war zuvor auf dem rechten Fahrstreifen stehen geblieben – der Grund ist noch unbekannt.

Nachdem der Lkw gehalten hatte, konnten einige nachfolgende Lenker noch links auf die Überholspur ausweichen – der 56-jährige Mann aus Längenfeld kollidierte aber mit dem Lkw. Der Mann wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und musste ins Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht werden. Aufgrund des Rettungs- und Bergungseinsatzes war der Ambertunnel Richtung Deutschland bis 13:20 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Im Einsatz standen sieben Fahrzeuge der Feuerwehren Rankweil und Frastanz mit insgesamt 45 Mann.

Schwerer Auffahrunfall im Ambergtunnel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verletzte bei Unfall im Amberg-Tunnel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen