AA

Unfall bei Holzarbeiten: Mann ist verstorben

Dornbirn - Ein 62-jähriger Mann ist am Donnerstag seinen schweren Verletzungen erlegen, die er tags zuvor bei einem Unfall bei Holzarbeiten in Dornbirn erlitten hatte.

Ein von einem Kran herabfallender Baumstamm hatte den 62-Jährigen an Kopf und Schulter getroffen, der Mann aus Dornbirn hatte sofort das Bewusstsein verloren. Laut Sicherheitsdirektion war er nach der Erstversorgung ins LKH Feldkirch geflogen worden, wo er starb.

Der Dornbirner verrichtete am Mittwochmittag etwa 100 Meter unterhalb der Säckalpe gemeinsam mit einem 67-Jährigen Waldarbeiten. Der 67-Jährige wollte mit einem Holzkran Baumstämme auf einen Anhänger verladen und hob dazu mit einer Greifzange drei Stämme hoch. Einer der Baumstämme rutsche aber aus der Greifzange heraus und traf den 62-Jährigen, der unter dem Kran durchging.

Da der 67-Jährige kein Handy bei sich hatte, musste er zunächst etwa 200 Meter durch den Wald ins Tal laufen. Bei einer Baustelle konnte er schließlich die Rettung verständigen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Unfall bei Holzarbeiten: Mann ist verstorben
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.