Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auffahrunfall auf der A14 mit drei beteiligten Fahrzeugen

Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der A14 bei Dornbirn Nord.
Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der A14 bei Dornbirn Nord. ©VOL.AT/Frederic Schwendinger
Dornbirn. Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Donnerstag kurz nach 17 Uhr. Zwei der drei Lenker wurden verletzt ins Krankenhaus Bregenz eingeliefert.
Bilder vom Unfallort
NEU
Video: Auffahrunfall auf A14

Ein 58-jähriger, in Lauterach wohnhafter Mann fuhr um 17.35 Uhr mit seinem Pkw von der A14 Rheintalautobahn über die Abfahrt Dornbirn Nord in Richtung Deutschland ab. In weiterer Folge dürfte er vor dem Kreisverkehr die Kolonne übersehen haben und fuhr auf einen Pkw auf. Durch den Aufprall wurde dieser Pkw in den nächsten vorherstehenden Pkw geschoben. Zwei Personen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Lkh Bregenz eingeliefert. Die A14 Autobahnabfahrt Dornbirn Nord wurde in der Zeit von 17.35 Uhr bis 18.30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. An der Unfallstelle waren die Feuerwehr Dornbirn mit 3 Fahrzeugen und 20 Mann sowie die Rettung samt Notarzt und mehrere Polizeipatrouillen im Einsatz.

Sperre Dornbirn Nord aufgehoben

Für die Dauer der Aufräumarbeiten musste die Ausfahrt Dornbirn Nord aus beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Durch die Totalsperre mitten im Feierabendverkehr kam es zu erheblichem Rückstau.

Aktuelle Verkehrsmeldungen auf VOL.AT

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Auffahrunfall auf der A14 mit drei beteiligten Fahrzeugen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen