Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unfälle sorgen für kilometerlange Staus auf A1

Auf der A1 kam es heute zu Staus und Verzögerungen.
Auf der A1 kam es heute zu Staus und Verzögerungen. ©APA/Barbara Gindl (Themenbild)
Am Sonntag kam es auf der A1 Richtung Linz zu Unfällen mit mehreren Fahrzeugen. Kilometerlanger Stau und Verzögerungen waren die Folge.

Unfälle mit mehreren Fahrzeugen haben am Sonntag auf der Westautobahn (A1) in Niederösterreich Richtung Linz für kilometerlange Staus gesorgt. Zu Verzögerungen kam es bei der Abreise vom Frequency-Festival auch im Stadtgebiet von St. Pölten, berichtete ÖAMTC-Sprecherin Romana Schuster.

12 kilometerlange Stau auf A1

Gegen 11.00 Uhr waren nach ersten Angaben mehrere Kfz in einen Unfall auf der A1 zwischen dem Knoten St. Pölten und Loosdorf (Bezirk Melk) verwickelt. Der Stau baute sich rasch auf und reichte zu Mittag rund zwölf Kilometer bis nach Böheimkirchen zurück. "Es dürften in Folge bereits Auffahrunfälle passiert sein", sagte Schuster. Ebenfalls Richtung Linz krachte es am Vormittag zwischen Amstetten-Ost und Amstetten-West, hier musste ebenfalls eine Fahrspur gesperrt werden. Die Kolonne war zu Mittag neun Kilometer lang.

Die Staus "dürften den Abreiseverkehr vom Frequency massiv behindern", sagte Schuster. Im Stadtgebiet von St. Pölten gab es rund um das Festival-Gelände unter anderem auf der Mariazeller Straße (B20), der Stattersdorfer Hauptstraße und der Harlander Straße immer wieder Verkehrsstillstand und Verzögerungen.

Unfallserie auf A1 setzte sich fort

Die Serie an Unfällen auf der Westautobahn (A1) in Niederösterreich hat sich am Sonntagnachmittag fortgesetzt. Richtung Linz krachte es auch zwischen Loosdorf und Melk sowie auf der Gegenfahrbahn Richtung Wien bei Böheimkirchen (Bezirk St. Pölten-Land). Zuvor hatten sich bereits Unfälle auf der A1 Richtung Linz zwischen St. Pölten und Loosdorf, bei Ybbs bzw. in der Nähe von Amstetten ereignet.

Im Rückstau kam es immer wieder zu Auffahrunfällen, berichtete Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner auf Anfrage. Nähere Informationen zum Hergang bzw. zu Verletzten waren laut Exekutive vorerst nicht bekannt. Die Staus in Zusammenhang mit der Abreise vom Frequency-Festival in St. Pölten hatten sich am Nachmittag aufgelöst.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Unfälle sorgen für kilometerlange Staus auf A1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen