AA

Umtriebige Einbrecherbande gefasst

Klärung einer Straftatenserie
Klärung einer Straftatenserie ©APA
Zehn Jugendliche begingen in den vergangenen Monaten dutzende Straftaten um ihre Drogensucht zu finanzieren.

Die Polizei konnte in Vorarlberg ein Straftatenserie mit über 90 Fakten klären. Die Delikte wurden von Juli bis Jänner vom Walgau, ins Leiblachtal und bis nach Krumbach begangen.

Waren im Wert von 13.000 Euro gestohlen

Die zehn Beschuldigten stahlen Wertgegenstände aus unversperrten Fahrzeugen, entzogen unversperrte und versperrte Fahrräder, kauften Zigaretten und Süßigkeiten an Automaten mit den zuvor gestohlenen Bankomat- und Kreditkarten, brachen in Boote, in Lokale und in ein Wohnhaus ein. Durch die Tathandlungen entstand ein Gesamtschaden von mindestens über 18.000 Euro. (Diebesgut im Wert von 13.000 Euro und Sachschaden in Höhe von über 5.000 Euro).

Drogensucht finanziert

Die Anzeige zu diesen Straftaten wurde an die Staatsanwaltschaft Feldkirch übermittelt. Mit dem Diebesgut finanzierten sich die Beschuldigten ihre Drogensucht. Sie konsumierten verschiedenste Suchtgifte und werden diesbezüglich an die Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt.

Jugendliche Täter

Die Beschuldigten waren zum Zeitpunkt der Straftaten zwischen 14 und 19 Jahre alt und haben teilweise Migrationshintergrund. Insgesamt sechs Beschuldigte wurden nach den Vernehmungen in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert. Drei Beschuldigte (zwei 14-jährige und ein 15-jähriger) wurden nach den Haftentlassungen sehr schnell wieder straffällig (Einbruchsdiebstähle und Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz). Sie wurden neuerlich festgenommen und nach Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Umtriebige Einbrecherbande gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen