Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Umstellung bringt mehr Kfz-Unfälle

In der Woche nach der Zeitumstellung steige für Kfz-Lenker die Gefahr, im Durchschnitt um mehr als elf Prozent, einen Autounfall zu verursachen.
Mehr zum Thema

Das berichtete die Wiener Städtische. „Wie aus unserer Statistik hervorgeht, passierten in den vergangenen zehn Jahren 2120 Kfz-Unfälle mehr in der Woche nach der Zeitumstellung“, sagte Doris Wendler, Vorstandsdirektorin des Unternehmens.

In Salzburg ereignen sich in den Tagen nach dem Uhrendrehen sogar um 19,4 Prozent mehr Kfz-Unfälle, gefolgt von Niederösterreich (16,2 Prozent), Oberösterreich (15,3 Prozent) und Vorarlberg (12,9 Prozent). Im Landeshauptstadtvergleich sei der Unterschied „noch eklatanter“: Auch in Bregenz krachte es mit 13,3 Prozent öfter als in Gesamt-Österreich.

Mehr zum Thema

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 3
  • Umstellung bringt mehr Kfz-Unfälle
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.