AA

Umsatzplus von 3,4 Prozent bei Vorarlberger Liften in Sommersaison

Bei den Vorarlberger Seilbahnen gibt es auch im Sommer viel zu erleben, zum Beispiel im Bärenland am Sonnenkopf.
Bei den Vorarlberger Seilbahnen gibt es auch im Sommer viel zu erleben, zum Beispiel im Bärenland am Sonnenkopf. ©Klostertaler Bergbahnen
Die Betreiber der Vorarlberger Seilbahnen rechnen in der zu Ende gehenden Sommersaison mit einem Umsatzplus von 3,4 Prozent gegenüber der Vorsaison. Beziffert wurde der Erfolg der Seilbahnen von Wolfgang Beck (Obmann der Fachgruppe Seilbahnen der Vorarlberger Wirtschaftskammer) aber nicht. Maßgeblich verantwortlich für diese Entwicklung sei die Investitionsfreude der Sommerbergbahnen.

Die Fachgruppe der Vorarlberger Seilbahnen führte bei den Betreibern eine Umfrage durch. Demnach berichteten zwei Drittel der Unternehmen von deutlichen Umsatzsteigerungen im Vergleich zum Vorjahr, bei manchen lagen diese gar im zweistelligen Bereich. Besonders gut gemacht hätten sich jene Seilbahnen, die ihre Angebote im Sommer ausgebaut haben, hieß es. Im Branchenschnitt lag das Umsatzwachstum bei 3,4 Prozent.

Auch Zahl der Gäste bei Sommerbergbahnen im Plus

Ebenfalls zugenommen hat die Zahl der Gäste bei den Sommerbergbahnen, nämlich um 2,6 Prozent. Bei 34 Prozent der Besucher (Sommer 2015: 28 Prozent) handelte es sich um Einheimische aus Vorarlberg, 36 Prozent stammten aus Deutschland, zwölf Prozent aus der Schweiz.

Besonders gut entwickelten sich schon in den vergangenen Jahren jene Seilbahnen, die ihre Angebote im Sommer ausgebaut haben. Im Rahmen der Qualitätszertifizierung als „Beste Österreichische Sommer-Bergbahn“ geschehe das behutsam und im Einklang mit den jeweiligen Rahmenbedingungen am Berg. So würden naturnahe Erlebniswelten entstehen, die auf unterschiedliche Zielgruppen ausgerichtet sind. In Vorarlberg haben bereits neun Sommerbahnen das Siegel erhalten:

  • Bergbahnen Brandnertal (Familie)
  • Bergbahnen Diedamskopf (Panorama & Naturerlebnis)
  • Dornbirner Seilbahnen Karren, Bödele und Ebnit (Genuss)
  • Golm (Familie & Abenteuer) – neu zertifiziert mit Alpine Coaster, Waldseilpark, Flying-Fox, Golmis Forschungspfad und Gauertaler AlpkulTour
  • Kanzelwandbahn (Familie) – neu zertifiziert mit „Erlebnisweg Burmiwasser“ sowie den Klettersteigen „2-Länder-Sport“ & „Einsteiger“
  • Kristbergbahn (Familie)
  • Pfänderbahn (Familie)
  • Sonnenkopf (Familie)
  • Walmendingerhornbahn (Genuss) – neu zertifiziert mit „Weg der Sinne“ und Gipfelrestaurant mit einheimischen Spezialitäten

Die Fachgruppe der Seilbahnen Vorarlberg vertritt die Interessen von 71 Mitgliedern und 45 Skigebieten. Landesweit sind in der Wintersaison 318 Bahnen in Betrieb, in der Sommersaison haben 37 Lifte geöffnet.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Umsatzplus von 3,4 Prozent bei Vorarlberger Liften in Sommersaison
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen