AA

Umfrage: Zu wenig Geld und Haare ...

Die drängendsten Probleme der Männer werden von den Geschlechtern sehr unterschiedlich eingeschätzt. Männer stören sich selbst an einem geringen Verdienst und Frauen bemängeln, dass Männer zuwenig über Gefühle reden.

Männer stören sich selbst vor allem an einem allzu geringen Verdienst (37 Prozent), Übergewicht (26 Prozent) und Haarausfall (18 Prozent), wie am Sonntag eine Emnid-Umfrage im Auftrag von „Focus” ergab.

Dagegen kritisierten die Frauen vor allem mangelnde soziale Fähigkeiten des „starken” Geschlechts. 62 Prozent kritisierten, Männer könnten nicht über Gefühle reden (Eigenangabe der Männer: zwölf Prozent), 47 Prozent der Frauen waren der Meinung, Männer könnten nicht mit Stress umgehen (Männer: 13 Prozent).

Eine besonders verräterische Lücke klaffte beim Thema Sex: Nur fünf Prozent der Männer, aber 33 Prozent der Frauen waren der Meinung, Männer hätten sexuelle Probleme. Emnid befragte im April 1.004 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Umfrage: Zu wenig Geld und Haare ...
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen