AA

Umfangreichster Streiktag der Geschichte

Umfangreicher als erwartet waren die Streiks in Vorarlberg. Es beteiligten sich auch die Postbusfahrer teilweise am Streik. Mehr Infos..

In einigen Unternehmen wurde am Dienstag früh für einige Stunden die Arbeit niedergelegt. ÖGB-Landessekretärin Manuela Auer sagte gegenüber der APA: Im Laufe des Tages wird noch in weiteren Unternehmen für einige Stunden gestreikt.

Überraschend beteiligten sich am Dienstag früh auch die Postbusfahrer am Streik. Im Raum Feldkirch konnten die Postbusfahrer nicht streiken, weil die Unternehmensführung die Busse in der Nacht von den Garagen ausgelagert und „versteckt“ hatte, berichtete der stellvertretende Vorsitzende der Postgewerkschaft in Vorarlberg, Franz Mähr (FSG), der APA. Im Raum Dornbirn fuhren am Dienstag zwischen 6 Uhr und 9 Uhr keine Postbusse.

In der Firma Getzner Textil in Bludenz wurde von 5 Uhr bis 7 Uhr nicht gearbeitet. In der Brauerei Fohrenburg in Bludenz streikten die Mitarbeiter zwischen 7 Uhr und 8 Uhr. In der Mohrenbrauerei in Dornbirn wurde bis 9 Uhr gestreikt. Ab 9 Uhr streikten die Mitarbeiter der Firma Tridonic (ein Unternehmen des Zumtobel-Licht Konzerns) in Dornbirn.

Gestreikt wurde auch beim AMS, den Finanzämtern, Gerichten, Sozialversicherungen und in den Schulen. Die Zollwachebeamten streikten ebenfalls, an den Grenzen zur Schweiz wurde der Personenverkehr schleppend abgewickelt.

Der Personenverkehr der ÖBB steht still, auch die Bahnbusse bleiben in den Garagen, daher auch kein Schienenersatzverkehr.
Komplett ausfallen folgende Linien: Die Linien 14, 15, 16, 17nach Lustenau, Höchst und Rheineck. Die 20 von Bregenz nach Dornbirn fällt aus, die 21 von Bregenz nach Wolfurt und die 22 von Dornbirn nach Götzis. Die 52 von Dornbirn nach Gaissau und die 53 von Lustenau nach Hohenems fallen ebenso aus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Umfangreichster Streiktag der Geschichte
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.