Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Umfangreiches ­ Rahmenprogramm auf der com:bau 2020

RIVA: Schluss mit Preiswahnsinn!
Mehr zum Thema

Lösungen für leistbares Wohnen bleiben aus. Ein Grund für RIVA, die WOHNREBELLION zu starten. Die Forderung: Städte und ­Gemeinden, Handwerker, Grundstücksbesitzer und kreative Köpfe sind aufgerufen, sich zu beteiligen! Auf einer „Heat-Map“ unter map.vol.at kann jeder in der Region ein Signal setzen, in der leistbares Wohnen benötigt wird. In Halle 14 ist RIVA mit einer „Wahlkabine“ vor Ort. Dort besteht die Möglichkeit, sich auf der „Heat-Map“ der Wohnrebellion anzuschließen. Nähere Informationen zu den Forderungen der RIVA-Wohn­rebellen: www.wohnrebellion.at

Material­wende by OFROOM

OFROOM widmet sich in dieser Sonderausstellung dem Thema Materialwende. Das Gebäude der Zukunft wird am Ende seiner Nutzungsdauer zerlegt, Materialien aufbereitet und für neue Bauten zur Verfügung gestellt. Hinzu kommen Upcycling-Produkte, aus Müll neu generierte Materialien und Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen. Dass dies bereits heute keine Utopie mehr sein muss, zeigt die Sonderschau anhand ausgewählter Materialmuster und der ­Recycling-Maschine von plasticpreneur. Bring deinen Plastikmüll mit in Halle 10 und geh mit einem Dachziegel nach Hause.

Ausstellung „Bau mit Lehm!“

Diese bereits zum dritten Mal stattfindende Sonderausstellung befasst sich mit dem modernen und gesunden Baustoff Lehm und seinen Anwendungsmöglichkeiten in verschiedenen Bauprojekten. Bei den täglich stattfindenden Live-Vorführungen ist Angreifen und Ausprobieren gefragt.

Tägliche Vorführungen
Halle 14
Freitag: 14 und 16 Uhr
Samstag und Sonntag:
11, 14 und 16 Uhr

Die HTL in ­Rankweil stellt sich vor

Zu welchen Leistungen die Schüler und Schülerinnen der HTL Rankweil fähig sind, kann an ihrem Messestand in der Halle 9 bewundert werden. Allen interessierten Messe­besuchern steht das Lehrpersonal der HTL Rankweil für sämtliche ­Fragen zu den Ausbildungszweigen Bautechnik und Elektronik zur Verfügung.  In der Halle 14 stellen HTL- Schüler einen selbst gebauten und programmierten Bagger vor.

School of the Crafts aus Liechtenstein

Das Entwurfsstudio von
Dr. Carmen Rist-Stadelmann und Prof. Urs Meister an der Universität Liechtenstein beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit dem Thema Handwerk und arbeitet mit einem breiten Netzwerk von Partneruniversitäten zusammen. In internationalen Workshops werden die Entwurfsprojekte in Prototypen vertieft und in Zusammenarbeit mit Handwerkern getestet. Die Entwurfsarbeit mündet schließlich in Bauten für eine School of the Crafts auf dem Gelände eines ehemaligen Schlosses im Süden von Holland. Die Werke der Studierenden sind in der Mohren Halle 13 zum Bestaunen vor Ort.

Baustelle für die Kinder: drei Stationen

Mit der Landesberufsschule Dornbirn wird mit den ­kleinen Besucher(inne)n gewerkelt. An drei Stationen können die Kleinen ihre Leidenschaft zum Bauen entdecken und werden fachgerecht begleitet.

Station 1: An der Kinderbaustelle wird gemauert, gehämmert und geformt.

Station 2: Die Kinder können mit ihren Händen arbeiten, Lehm mit Stroh vermischen und einen Lehmziegel herstellen.

Station 3: Mit Tischler-lehrlingen arbeiten die ­Kinder mit Holz und Lehm­formen für die Ziegel­herstellung.

Einfach in der Halle 14 ­vorbeischauen und mit­machen!

Mehr zum Thema

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus auf VOL.AT
  • Umfangreiches ­ Rahmenprogramm auf der com:bau 2020
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.