AA

Umfangreiches Konzept zur Altenbetreuung in Rankweil

Rankweil - Seit vergangenem Sommer arbeitet die Marktgemeinde Rankweil intensiv an der Erstellung eines Konzeptes zur Altenpflege. Zum einen liegen Planungen zum „Pflegeheim Haus Klosterreben“ vor, zum anderen wird seit geraumer Zeit intensiv über die Nachnutzung des Herz-Jesu-Heimes diskutiert.

Überlegungen gingen dahin, dass das Herz-Jesu-Heim saniert und eine neue bauliche Einteilung gefunden wird. Des Weiteren wurde untersucht, ob das Haus Klosterreben in einer reduzierten Version mit ca. 30 Betten gebaut werden kann.

Vor wenigen Monaten gab es noch eine Überkapazität an freien Pflegebetten im ganzen Land. Zwischenzeitlich sind auf Grund von verschiedenen Änderungen wie z. B. der Wegfall der Kostenersatzpflicht für Kinder und die Legalisierung der Pflegerinnen aus dem Osten alle Pflegeheime voll ausgelastet.

In Anbetracht der jetzigen Bettensituation im Land soll nun der Neubau des Sozialzentrums „Klosterreben” zügig weitervorangetrieben werden. Das Haus ist so konzipiert, dass flexibel auf Veränderungen reagiert werden kann. „Die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Zeit waren so rasant, dass es ein Gebot der Stunde ist im Bereich der Altenpflege flexibel reagieren zu können.”, so Bürgermeister Ing. Martin Summer zum Konzept der Altenbetreuung in Rankweil. „Wir sollten uns hinsichtlich der Nachnutzung des Herz-Jesu-Heimes daher auch noch nicht jetzt festlegen, sondern die weitere Entwicklung beobachten um allenfalls wiederum auf neue Situationen reagieren zu können.” meint Bürgermeister Ing. Martin Summer zur stark veränderten Situation im Bereich der Altenbetreuung.

Der zwischenzeitlich neu erschienene Leitfaden für Pflegeheime und Architektur des Landes Vorarlberg soll voll inhaltlich in die Detailplanung des neuen Seniorenheimes einfließen. „Wir müssen alles tun, damit ein Pflegeheim als neues Zuhause, als neues Daheim erlebt werden kann. Die Erfahrungen und hilfreichen Anregungen, die durch den Bau der neuen Pflegeheime im Land gewonnen wurden, werden wir bei Planung und Bau des neuen Haus Klosterrebens berücksichtigen.” meint Bürgermeister Ing. Martin Summer.

Im neuen Konzept zur Altenbetreuung in Rankweil, das zwischenzeitlich von sämtlichen Gremien wie Planungs- und Bauausschuss, Sozialausschuss, Seniorenbeirat und Gemeindevertretung befürwortet wurde, werden auch Überlegungen über die zukünftige Versorgung des Seniorenheimes und der anderen sozialen Einrichtungen mit Speisen angestellt. Der Baustart soll noch im Jahre 2010 erfolgen, die Gesamtkosten werden sich auf ca. 11 Mio. Euro belaufen.

Quelle: Presseaussendung

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Umfangreiches Konzept zur Altenbetreuung in Rankweil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen