Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Umbauarbeiten im KH Dornbirn laufen auf Hochtouren

Die Bauarbeiten werden bei laufendem Betrieb über einen äußeren Zugang durchgeführt.
Die Bauarbeiten werden bei laufendem Betrieb über einen äußeren Zugang durchgeführt. ©Laurence Feider
Bis November wird die zweite Bauetappe der Kinder- und Jugendheilkunde abgeschlossen.   Dornbirn. Nach Abschluss der Umbauarbeiten der Kinder- und Jugendabteilung Ost Anfang 2012, wurde kurz nach Ostern mit dem zweiten von insgesamt drei Bauabschnitten begonnen.
Zweite Bauetappe Kinder- und Jugendheilkunde

Bei laufendem Betrieb werden im Westflügel die Räumlichkeiten für die neue Kinder- und Jugendambulanz und einen Teil der Kinder- und Jugendabteilung West adaptiert. Derzeit laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren. Mit einer Inbetriebnahme der neu adaptierten Räumlichkeiten wird noch in diesem Jahr, voraussichtlich Anfang November gerechnet.

 

Die pädiatrische Ambulanz ist die einzige die aufgrund ihrer besonderen Anforderungen im selben Stockwerk wie die zugehörige Abteilung angesiedelt bleibt. Sie wird über drei Untersuchungszimmer, einen Ultra-Schallraum, ein Mini-Labor und eigene Sanitäranlagen verfügen. In der südlichen Hälfte der angrenzenden Kinder- und Jugendabteilung West werden vier Patientenzimmer, ein Untersuchungszimmer, ein Spielzimmer und eine neue Verteilerküche adaptiert. Es wird insgesamt kein zusätzliches Bettenangebot geschaffen, die neuen Stationen sollen vor allem eine bessere Strukturierung und Zuordnung der Bereiche untereinander sowie den zeitgemäßen Einsatz moderner Technik ermöglichen.

 

Die größte Herausforderung ist es, die Bauarbeiten bei laufendem Betrieb durchzuführen und dabei die Störungen für die Patienten möglichst gering zu halten. „Baustelle und laufender Betrieb müssen sauber getrennt sein, gebaut wird über einen äußeren Zugang“, erklärt der städtische Bauleiter Herbert Winkler. Momentan werden Fliesen- und Bodenlegerarbeiten sowie Maler- und Elektroarbeiten durchgeführt. Bis Mitte September sollen die eigentlichen Bauarbeiten großteils abgeschlossen sein, so dass nur noch der Innenausbau fertiggestellt werden  muss.

Während der Umbauarbeiten befindet sich die Kinder- und Jugendambulanz in Räumen der bereits umgebauten Station Ost. Für die Patienten der Kinderambulanz ergeben sich keine großen Einschränkungen. Für Patienten mit akuten Notfällen oder einer Zuweisung von Kinder- oder praktischen Ärzten steht die Kinderambulanz im Krankenhaus wie üblich zur Verfügung. Dennoch sollten grundsätzlich nur Patienten mit akuten Notfällen die Ambulanz im Krankenhaus aufsuchen. In allen anderen Fällen sollte der Hausarzt oder der ärztliche Bereitschaftsdienst der niedergelassenen Ärzte kontaktiert werden. Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist rund um die Uhr unter der Telefonnummer 05572 372 500 erreichbar.

 

Umbau Kinder- und Jugendheilkunde am KH Dornbirn

Bauetappe 2

April 2012 bis November 2012

Umbau der Kinder- und Jugendabteilung südliche Hälfte der Station West (Süd/West) mit dem Ambulanzbereich Pädiatrie

Gesamtkosten: rund 2,1 Millionen Euro

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Umbauarbeiten im KH Dornbirn laufen auf Hochtouren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen