AA

Ulmer hat den ersten Titel

Der Eishockey-Legionär gewann mit den Spokane Chiefs den Conference-Titel und steht im WHL-Finale.

Es war ein “Do-or-die”-Spiel für Stefan Ulmer und seine Spokane Chiefs. Partie Nummer sieben gegen die Tri-City Americans – mit dem Austro-Kanadier Don Nachbaur als Coach – entschied über den Sieg in der Western Conference und dem Finaleinzug in der Juniorenliga WHL. Nach sechs knappen Partien – fünf davon wurden in der Overtime entschieden – gelang den Chiefs mit einem 4:1 in Kennewick der erste klare Erfolg. Der aber auch erst im letzten Drittel fixiert wurde. Der 17-jährige Verteidiger aus Dornbirn leistete die Vorarbeit zum 1:0 im Start-abschnitt und ging mit einer Plus-eins-Bilanz vom Eis. In der WHL-Endspielserie um den Ed-Chynoweth-Cup treffen die Chiefs nun auf Lethbridge. Letzte Saisonhürde wäre dann der Memorial-Cup, den die Sieger von WHL, Ontario- und Quebec-Liga sowie Gastgeber Kitchener ausspielen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Ulmer hat den ersten Titel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen