AA

Übernachtung unter dem Sternenhimmel gefällig?

Die DreamAlive Sleep Lodge von oben.
Die DreamAlive Sleep Lodge von oben. ©DreamAlive
Das erste mobil-autarke-360 Grad verglaste Hotelzimmer allein auf weiter Flur kann ab Juni im Großen Walsertal gebucht werden, dank der Idee von Gründer Philipp Herburger.
Bilder der DreamAlive Sleep Lodge
NEU

Im Sommer 2019 hatte der Jungunternehmer Philipp Herburger, durch die Produktion eines Kurzfilm-Projektes, die Idee sein Bett in den Garten zu stellen. Das Bett wurde entsprechend inszeniert und als Versuch auf der Plattform Airbnb bereitgestellt. Nach nur vier Tagen erfolgte allerdings die erste Buchung und nach Absprache mit seinem Cousin und weiteren Freunden, welche bei der Umsetzung geholfen haben, wurden Gäste aus Deutschland, Österreich und Frankreich empfangen. Die Location des Bettes wechselte nach jeder Übernachtung an einen neuen Standort. So schliefen die Gäste zum Beispiel in einem Gewächshaus, mitten am Berg auf einer Wiese oder auf einer Plattform am See. Im selben Jahr informierte Julia Grahammer (WKO) den Kreativschaffenden über die Bewerbungsmöglichkeit in der neuen Postgarage Dornbirn. Ein Jahr lang konnte die Idee in einem Büro beim Startupland Vorarlberg zu einem Geschäftsmodell heranwachsen. Immer mit dem Ziel, neben dem ursprünglichen Erlebnis auch das Gemeinwohl durch die Inklusion regionaler Gastgeber zu stärken und das Konzept in Form einer Kreislaufwirtschaft zu entwickeln.

DreamAlive Sleep Lodge

Dadurch entstand die DreamAlive Sleep Lodge. Das erste mobil-autarke-360 Grad verglaste Hotelzimmer mit der Vision, einzigartige Orte gemeinsam mit einem Netzwerk aus lokalen Gastgebern als besonderes Schlafzimmer zu inszenieren. Das Bett befindet sich für die Übernachtung auf der Terrasse der Sleep Lodge und kann kurzerhand bei Regen oder sogar im Winter unter das Glasdach geschoben werden, wodurch ein besonders romantischer Flair entsteht.

Bei der Entwicklung dieses einzigartigen Schlaf- bzw. Hotelzimmers war es sehr wichtig, möglichst keinen Fußabdruck an den Standorten zu hinterlassen und den Experten – den Gastgebern – eine Vielzahl an Möglichkeiten für die Inszenierung zu gewährleisten. So bleibt das Erlebnis für den Gast an jedem Standort individuell und einzigartig.

Diesen Sommer 2021 ist es nun soweit und die ersten Gäste werden in der Bergwelt vom UNESCO Großes Walsertal empfangen. Die Gastgeber sind Familie Sperger und ihr Team vom 4s**** Hotel Alpenresort Walsertal. Die Entwicklung des ersten mobilen Hotelzimmers wird aktiv von der Alpenregion Bludenz Tourismus in der Vorreiterrolle und dem Samina Bettenhersteller unterstützt. Das Schlaferlebnis mitten in der Natur gewinnt durch die Weiterentwicklung vom ursprünglichen Bett in der Landschaft  erheblich an Komfort. So verfügt die DreamAlive Sleep Lodge neben dem patentierten Schlafsystem über ein Badezimmer sowie auch eine kleine Kochinsel inkl. Kühlschrank und Sitzgelegenheit. Durch die Ergänzung von DreamAlive, an einen bestehenden Betrieb mit entsprechender Erfahrung, erhält der Gast nicht nur Zugang zu einer einzigartigen Erlebnisnacht, sondern kann auch hochklassigen Service mit Verpflegung und Spa Möglichkeiten genießen.

"Ein abgelegenes Hotelzimmer inmitten der Berglandschaft, ist durch den Abstand zu anderen Hotelgästen gerade diesen Sommer eine andere und vor allem auch besondere Möglichkeit die eigene Heimat aus einer sehr besonderen Perspektive kennenzulernen. Ich zähle auf einen klaren Sternenhimmel und speziell auf das Feedback regionaler Gäste aus Vorarlberg, um das Erlebnis entsprechend mit den Gastgebern weiterzuentwickeln", informiert der Jungunternehmer.

Für die Zukunft sind weitere Standorte für die DreamAlive Sleep Lodge geplant. Das Alleinstellungsmerkmal für Gastgeber soll durch eine beschränkte Anzahl an DreamAlive Standorten für den Gastgeber erhalten bleiben. Dadurch soll ein entsprechend qualitatives Netzwerk aus Gastgebern entstehen, worauf sich die Gäste verlassen können.

Anfragen von Gastgebern aus weiteren Bundesländern sowie auch aus Italien sind bereits bei DreamAlive eingegangen. Dadurch ist nun auch eine Plattform (dreamalive.world/hosts) für interessierte Gastgeber entstanden.

"Mein Wunsch für die DreamAlive Sleep Lodge ist es, neben dem Ausbau des individuellen Erlebnisses und dem Gastgeber Netzwerk, den Co2 neutralen und unabhängige Betriebe ohne Verzicht auf Komfort zu ermöglichen. Das siebenköpfige Team aus dem Mobilbau, Camping und Yachtbereich und ich sind auf jeden Fall motiviert das Konzept weiterzuentwickeln und  entsprechend zu positionieren", erklärt DreamLodge-Gründer Philipp Herburger abschließend.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Übernachtung unter dem Sternenhimmel gefällig?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen