Überholmanöver auf der A14 endete mit schwerem Unfall

Der Beifahrer des Unfalllenkers wurde schwer verletzt ins LKH geflogen.
Der Beifahrer des Unfalllenkers wurde schwer verletzt ins LKH geflogen. ©BilderBox
Dornbirn - Ein spektakulärer Unfall hat auf der Rheintalautobahn bei Dornbirn am Samstagnachmittag einen Schwerverletzten gefordert und zu Verkehrsbehinderungen geführt. Ein 41 Jahre alter Vorarlberger hatte ein Wohnwagengespann überholt und scherte unmittelbar danach auf die Ausfahrt ein, stieß jedoch frontal gegen den Fahrbahnteiler.

Durch den Aufprall wurde der Pkw auf die erste Fahrspur der Autobahn zurück und gegen den Wohnwagen geschleudert, berichtete die Polizei. Das Fahrzeug blieb auf Höhe der Ausfahrt Dornbirn-Nord gegen die Fahrtrichtung Deutschland stehend liegen, der 38-jährige Beifahrer musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden. Er wurde mit den Rettungshubschrauber “Christopherus 8” ins LKH Feldkirch eingeliefert. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde auch der Pkw, der den Wohnwagen zog, beschädigt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Überholmanöver auf der A14 endete mit schwerem Unfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen