AA

Über 1000 Besucher beim Reiseziel Museum in Hohenems

Museumsleiter Bernd Amann erzählte Geschichten von den geheimen Mühlenbewohnern.
Museumsleiter Bernd Amann erzählte Geschichten von den geheimen Mühlenbewohnern. ©TF
Weitere Bilder vom 3. "Reiseziel Museum"

Hohenems. Recht erfolgreich verlief die heurige Aktion “Reiseziel Museum” auch im heurigen Jahr für die beiden Hohenemser Teilnehmer, dem Jüdischen Museum und Stoffels Säge-Mühle.
So nutzten an den drei ersten Sonntagen im Juli, August und September insgesamt 1064 kleine und große Interessierte die Möglichkeit, um nur je einen Euro pro Person die beiden Emser Museen zu erkunden. Das sind um 77 Besucher mehr als im Vorjahr. Während im Jüdischen Museum die Besucherzahl praktisch gleich war wie 2010, durfte sich Ing. Bernd Amann vom Emser Mühlenmuseum über eine Steigerung von 76 Besuchern freuen.

“Mit 299 Gästen hatten wir am 7. August sogar das beste Ergebnis aller Reiseziel-Termine bisher”, berichtet der Museumsleiter stolz. Für einen Ein-Mann-Betrieb ein beachtliches Ergebnis, lag das weltweit einzigartige Mühlenmuseum doch stets im Spitzenfeld aller an dieser Vorarlbergweiten Aktion teilnehmenden Museen. Bernd Amann gab auch am vergangenen Sonntag wieder 148 Interessierten bei vier rund einstündigen Führungen einen Überblick über 2000 Jahre Mühlentechnik.
Der Aufbau eines Weizenkorns wurde ebenso erklärt wie die vier wichtigsten Vorgänge in einer Mühle, nämlich reinigen, schroten, ausmahlen und vermischen, die Gefahren des Mutterkorns und die Funktion der Walzenstühle, Plansichter oder Elevatoren. Geschichten über die geheimen Mühlenbewohner Mäuse und Ratten sowie die Vorführung des Films “Vom Korn zum Mehl” beschlossen die Führungen.
Anschließend konnten die kleinen Mühlenbesucher, gestärkt mit frischen Brötchen, ihre eigenen Mehlsäckchen bemalen und noch eine Wassermühle als Bastelbogen in ihren Reisekoffer packen. Im Jüdischen Museum gab´s ebenfalls etwas zum Mitnehmen, nämlich eine Reise-Geldtasche, welche die Kinder selber aus einem Tetra-Pak hergestellt hatten.
Zuvor stand aber eine Rätsel-Rallye auf dem Programm, bei der es 15 Fragen zu beantworten galt. Dabei erhielten die jungen Museumsbesucher spielerisch einen Einblick in die Dauerausstellung, in die derzeitige Sonderausstellung “Die Türken in Wien” sowie in die speziell für Kinder konzipierte Ausstellung von der Schriftstellerin Monika Helfer und der Künstlerin Barbara Steinitz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Über 1000 Besucher beim Reiseziel Museum in Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen