AA

TV-Panne geht um die Welt: „Vorsicht, da ist jemand nackt!"

Fußball-Reporter zeigt unfreiwillig intime Szene: Dieses Missgeschick geht viral.

In einer Zeit, in der Livestreams von Tausenden, wenn nicht gar Millionen von Menschen gesehen werden, kann ein kleiner Fehler für erhebliche Peinlichkeiten sorgen. Juan Francisco Rueda, ein bekannter ecuadorianischer Sportjournalist, musste diese Lektion auf die harte Weise lernen.

Falsche Taste gedrückt

Während einer Live-Übertragung aus Argentinien für den ecuadorianischen Sender „Radio Sucre“, bei der er das WM-Qualifikationsspiel kommentierte, wurde Rueda aufgefordert, das überbelichtete Hintergrundbild auf seinem Handy zu korrigieren. Doch anstatt den Bildkontrast anzupassen, drückte er versehentlich die Kamera-Umschalttaste. Anstatt des passionierten Reporters zeigte der Bildschirm plötzlich den Innenraum seines Hotelzimmers – und noch problematischer, eine kaum bekleidete Frau.

Es war schon zu spät

Die Kamera, die nun unvermittelt auf Romina Riera Rendón, ebenfalls Sportjournalistin, gerichtet war, die gerade im Begriff war sich umzuziehen, verursachte eine hastige Reaktion der anderen Moderatoren. Einer von ihnen rief sofort aus: „Vorsicht, da ist jemand nackt! Wechsel zügig das Bild.“ Doch für viele Zuschauer war es bereits zu spät.

Video geht viral

Das Video verbreitete sich wie ein Lauffeuer im Internet und wurde binnen kurzer Zeit viral. Was für viele als amüsante Panne begann, entpuppte sich jedoch als Enthüllung. Die Gerüchteküche um eine mögliche Beziehung zwischen Rueda und Romina Riera brodelte bereits seit einiger Zeit. Dieser peinliche Livestream-Vorfall bestätigte nun unabsichtlich, was viele bereits vermutet hatten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Viral
  • TV-Panne geht um die Welt: „Vorsicht, da ist jemand nackt!"