Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Turnhalle Haselstauden: Neos orten fehlerhafte Planung

Die Schüler der Volksschule Haselstauden müssen noch eine Weile ohne Turnhalle auskommen.
Die Schüler der Volksschule Haselstauden müssen noch eine Weile ohne Turnhalle auskommen. ©Feider/Neos
Nach dem Neubau der Volksschule in Dornbirn Haselstauden soll nun auch eine neue Turnhalle errichtet werden. Nun werden kritische Stimmen laut. Michael Klocker von den Neos Dornbirn spricht von einer "lückenhaften Fehlplanung" und befürchtet Kostenüberschreitungen.
Neue Schule verbindet Architektur und Pädagogik

"Die Stadt hätte von vornherein Volksschule, Turnhalle und Kindergarten gemeinsam planen sollen, alles andere ist ineffizient", heißt es in einer Aussendung der Neos Dornbirn. Geplant ist jedoch eine Mehrzweckhalle, die auch Vereinen zur Verfügung steht. Es sei zwar wichtig, dass den Vereinen Möglichkeiten geboten werden, so Klocker, es sei jedoch keine Tiefgarage eingeplant worden, die für Vereinsveranstaltungen dringend notwendig wären. Klocker fordert ganzheitliche Planung, er befürchtet ansonsten "massive Kostenüberschreitungen, wie bei anderen Bauprojekten der Stadt Dornbirn".

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Turnhalle Haselstauden: Neos orten fehlerhafte Planung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen