AA

Turnerinnen: Quartett um Vierkampfgold

Die Entscheidung um die Mehrkampfkrone der österreichischen Damen-Elite verspricht neben Qualität auch viel Spannung - mit dabei die in Kanada lebende Lustenauerin Barbara Gasser.

Österreichs 106 beste Turner/innen brennen auf die Staatsmeisterschaft von Freitag bis Sonntag (7.-9.11.) in Kirchdorf/Krems (OÖ). Die Elite-Mehrkämpfe ereignen sich am Samstag (Männer 10 Uhr, Frauen 14:30 Uhr), die Gerätefinali am Sonntag (9:30 Uhr). Auch wenn man es vom Turnen noch nicht gewöhnt ist: Es wird Weltklasse-Niveau geboten!

ÖFT-Spitzensportdirektor Mag. Wolfgang Neumayer: „Unsere Besten schaffen es an ihren guten Tagen mittlerweile regelmäßig, an ihren stärksten Geräten die Weltklasse heraus zu fordern. Wir konzentrieren uns auf unsere Stärken, fördern sehr gezielt und individuell. Mannschaftlich ist Österreichs Kunstturnen internationale Mittelklasse. Da haben wir statistisch nur geringe Chancen gegen die großen Turnländer, die ununterbrochen bei WM und Olympia ganz vorne liegen. Deshalb verfolgen wir wie die meisten kleinen Länder eine Nischenstrategie. Heuer erreichten schon sieben unserer Turnerinnen und Turner im Weltcup die Top10. Andrea Rührlinger fügte unserer Weltcup-Medaillensammlung erst vor einem Monat die siebente hinzu!“ Turnerinnen: Quartett um Vierkampfgold. Die Entscheidung um die Mehrkampfkrone der Damen-Elite verspricht neben Qualität auch viel Spannung: Titelverteidigerin Andrea Rührlinger (Wels) trifft auf drei Gegnerinnen, die sich innerhalb der letzten zwölf Monate an der Spitze der ÖFT-Rangliste abgelöst haben: Lisa Ecker (Linz), Kathrin Nussbacher (Klagenfurt) und die aktuelle Nr. 1 Barbara Gasser (Lustenau, lebt in Kanada). Alle vier hoffen wohl auf den Sieg, sagen es aber nicht laut: „Mein Ziel ist eine Medaille. Ich bin gut in Form und zuversichtlich, dass mir meine Übungen fehlerfrei gelingen“ hört man unisono. Bundesfachwartin Katharina Wieser: „Die Stabilität wird entscheiden“.

Turner: Rossi klarer Favorit.

Etwas ausgedünnter präsentiert sich die Mehrkampfspitze der Männer: Vorjahressieger Fabian Leimlehner (Lasberg) verzichtet nach einer Schulteroperation noch auf die Titelverteidigung. Routinier Marco Baldauf (Dornbirn), heuer Österreichs international erfolgreichster Turner, konzentriert sich auf seine Reckstärke („Wenn ich die Kür 2x sauber turne, bin ich 100%ig zufrieden“). Folglich gilt Gabriel Rossi als klarer Sieganwärter im Elite-Sechskampf. Der erst 18jährige Grazer wäre zwar noch bei den Junioren startberechtigt, könnte aber zum bislang jüngsten Turn-Mehrkampf-Staatsmeister aufsteigen: „Ich fühle mich fit, werde voll turnen und denke, dass alle Chancen bei mir liegen“. Mehr Spannung verspricht der Kampf um Mehrkampf-Silber und Bronze: Bis zu sechs Kandidaten traut man Stockerlplätze zu.

Offenes Rennen in jedem der zehn Gerätefinali.

Punkto Finali (4x Frauen, 6x Männer) wird Kirchdorf die Kirche nicht im Dorf lassen: Es wird nur gewinnen können, wem eine Kür mit Weltklasseformat aufgeht. In direkter Konkurrenz mit der Elite turnen hier auch die besten Junior/innen (so sie sich qualifizieren) um die Medaillen und suchen arrivierte Spezialisten ihre Siegchance. Bundesfachwart Dieter Egermann: „Alle erwartet ein aufregender Vormittag. Niemand kann die Ergebnisse seriös voraus sagen.“

Turnen turnt an – und startet durch!

Unter diesem Titel findet am 6.11. in Linz erstmalig eine Turn-Pressekonferenz des OÖ Landeshauptmannes Dr. Josef Pühringer und des Sport-Staatssekretärs Dr. Reinhold Lopatka statt. Auch sonst öffnet die Staatsmeisterschaft 2008 Türen. Kirchdorfs Organisator Mag. Johannes Bronnenmayer fand die Liebe zum Sport im örtlichen Turnverein. Jetzt atmet er als ÖSV-Headcoach die „Big Air“ des Snowboard Freestyle. Sein Zeitfenster für den Turn-Saisonhöhepunkt hat er sich mühsam aus dem Schnee geschaufelt: „Das Image ist anders, doch der Weltsport Kunstturnen und der Wintersport Snowboard Freestyle sind als koordinative Disziplinen nahe Verwandte. Wer als Kind mit dem Turnen im Verein beginnt, dem steht später die ganze Sportwelt offen“. Gymnastics – start here, go anywhere!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Turnerinnen: Quartett um Vierkampfgold
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen