AA

Türkei: Sechs Tote bei Bombenanschlag

Bei dem Bombenanschlag auf einen Zug im Osten der Türkei sind am Samstag sechs Angehörige der Sicherheitskräfte getötet worden. Acht weitere Menschen wurden verletzt.

Nach Angaben der Eisenbahngesellschaft entgleisten sieben Waggons. Unter den umgestürzten Wagen seien noch mehrere Passagiere eingeschlossen, berichtete der Bürgermeister der nahe gelegenen Stadt Genc, Özgür Korukcu.

Behörden machten kurdische Rebellen für den Anschlag verantwortlich. Unter dem Zug war ein ferngezündeter Sprengsatz explodiert. Zum Zeitpunkt des Anschlags befanden sich fast 60 Menschen in den Waggons. Die Verletzten wurden in Militärhubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Nach Behördenangaben griffen Rebellen noch einen zweiten Zug an, der auf dem Weg zum Unglücksort war. Auch dieser Zug entgleiste, wie der stellvertretende Gouverneur der Provinz Bingöl, Fikret Saman, der Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi sagte. Ob es Verletzte gab, war zunächst nicht bekannt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Türkei: Sechs Tote bei Bombenanschlag
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.