AA

TTIP: Vorarlbergs Landeshauptmann Wallner fordert Verhandlungsstopp

Markus Wallner fordert einen Verhandlungsstop für TTIP.
Markus Wallner fordert einen Verhandlungsstop für TTIP. ©APA/AFP; Bernd Hofmeister
Landeshauptmann Markus Wallner hat seine Haltung zum Freihandelsabkommen TTIP erneut bekräftigt.
Wallner droht mit Volksabstimmung
TTIP: Mitterlehner will neuen Namen

Der ÖVP-Politiker sieht das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP weiterhin kritisch. Laut Wallner seien die Verhandlungen in eine Sackgasse geraten. Die Vorgänge würden zudem intransparent geführt und die Bevölkerung nur sehr schlecht aufgeklärt. Daher sei auch in Vorarlberg die Ablehnung gegenüber TTIP groß.

“Zurück an den Start”

“Da nützt nur ein Verhandlungsstop und zurück an den Start”, meint Wallner. Des Weiteren müsse sichergestellt sein, dass keine Eingriffe in Umwelt und Sozialstandards der Land- und Lebensmittelwirtschaft erfolgen. Im Ländle könne sich laut Wallner wohl keiner vorstellen, dass der amerikanischen Agrarindustrie Tür und Tor geöffnet werde. Der Landeshauptmann ist der Überzeugung, dass die Vorarlberger sich eine gesunde, umweltbewusste und stark regional orientierte Landwirtschaft wünschen würden.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • TTIP: Vorarlbergs Landeshauptmann Wallner fordert Verhandlungsstopp
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen