Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach technischem Defekt: 46 Personen von Lecher Gondelbahn abgeseilt

Gondel musste evakuiert werden.
Gondel musste evakuiert werden. ©lech-zuers.at
Lech/Zürs - Von einer Gondelbahn im Skigebiet Lech-Zürs sind am Mittwochmittag 46 Personen abgeseilt worden. Etwa 50 Meter vor der Bergstation der Trittkopfbahn blieb gegen 11.15 Uhr eine Gondel mit Fahrgästen aufgrund eines technischen Defekts stehen. "Mittlerweile sind alle wohlbehalten in der Bergstation angekommen", sagte der Lecher Bürgermeister Ludwig Muxel gegenüber der APA.

Die 45 Fahrgäste der bergwärts fahrenden Gondel wurden von 15 Einsatzkräften der Bergrettung und der Zürser Seilbahn aus 17 Metern Höhe einzeln abgeseilt. In der talwärts fahrenden Gondel hatte sich nur der Kabinenführer befunden. Auch er wurde abgeseilt. Wie Muxel versicherte, wurde bei der Bergung niemand verletzt. Die Ursache des Defekts sei noch nicht bekannt. Auch ob die Trittkopfbahn heute noch einmal in Betrieb gehen werde, könne er nicht sagen.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nach technischem Defekt: 46 Personen von Lecher Gondelbahn abgeseilt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen