AA

Trick-Betrug bei Hohenemser Juwelier

Pärchen stahl Ring im Wert von 12.000 Euro, der sich als Attrappe entpuppte
Pärchen stahl Ring im Wert von 12.000 Euro, der sich als Attrappe entpuppte ©VOL.AT/ Steurer
Hohenems – Am Freitagvormittag fand bei einem Juwelier in Hohenems ein Trick-Betrug der besonderen Art statt.

Nach Angaben der Polizei kam ein südländisches Pärchen mit einem etwa zehnjährigen Kind gegen 9:30 Uhr in das gut besuchte Juwelier-Geschäft Weirather in Hohenems. Daraufhin ließen sie sich mehrere teure Ringe vom Juwelier zeigen. Durch Ablenkung gelang es ihnen, einen Frauen-Goldring mit Diamantstein im Wert von 12.000 Euro zu entwenden. Sie gaben an, sich den Kauf noch überlegen zu wollen und verließen das Geschäft. Erst danach wurde der Diebstahl vom Geschäftsführer bemerkt, der daraufhin umgehend die Polizei informierte. Was die Diebe nicht bemerkten: Der entwendete Ring war eine Attrappe im Wert von etwa 50 Euro.

Täter noch auf freiem Fuß

Das südländische Pärchen flüchtete in einem älteren Auto. Nähere Details sind bisher noch nicht bekannt, so die bearbeitenden Beamten der Bundespolizei Hohenems. Eine örtliche Fahndung wurde eingeleitet. Sobald sie gefasst werden, müssen sie mit einer Anklage wegen schwerem Diebstahl rechnen.

Vorgehensweise nicht unüblich

Vor allem im Frühjahr und Herbst konnten derartige Fälle vermehrt beobachtet werden, so die Polizei. Vielfach handle es sich um Personen südländischer Herkunft, die nur auf der Durchreise sind. Im vergangenen Jahr gab es in Vorarlberg einen Einbruch-Versuch bei einem Juwelier sowie drei Diebstähle, erklärt German Meusburger vom Landeskriminalamt.

(VOL.AT/ Vonbank)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Trick-Betrug bei Hohenemser Juwelier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen