AA

Treffen Sharon-Korei angeblich Ende Februar

Das erste Gipfeltreffen  zwischen dem israelischen Regierungschef Sharon und dem  palästinensischen Ministerpräsidenten Korei soll am 21. oder 22.  Februar stattfinden.

Berater beider Ministerpräsidenten arbeiteten seit Wochen an der Vorbereitung des Treffens.

Der palästinensische Außenminister Nabil Shaath bestätigte bei  einem Besuch in Madrid, das Treffen könnte „am oder um den 20.  Februar“ stattfinden. Die Gespräche sollten sich nach  palästinensischen Angaben auf den umstrittenen israelischen Sperrwall zum Westjordanland konzentrieren sowie auf die palästinensischen  Anstrengungen, die militanten Untergrundorganisationen zu einem  Waffenstillstand zu bewegen. Zumindest die palästinensische Seite sei entschlossen, den Friedensprozess in der Region weiter zu verfolgen.

Shaath machte zugleich deutlich, dass die Palästinenser keine  grundsätzlichen Einwände gegen den Bau eines Sperrwalls hätten. „Wir  sind dagegen, dass die Mauer innerhalb unseres Territoriums  verläuft“, betonte der Minister. Verliefe das Bauwerk jedoch entlang  der Grenzen von 1967, hätten die Palästinenser „kein Problem“ damit.

Eine Begegnung zwischen Sharon und Korei gilt als entscheidender  Schritt zur Wiederbelebung des internationalen Friedensplans für den  Nahen Osten. Seit Koreis Amtsantritt im Oktober kam eine solche  Begegnung nicht zu Stande.

Sharon, der derzeit innenpolitisch stark unter Druck steht und am  Montag eine Vertrauensabstimmung im Parlament nur knapp überstand,  ließ sich am Montag Nierensteine entfernen. Nach Mitteilung seines  Büros verlief der Eingriff in einer Klinik in einem Vorort von Tel  Aviv erfolgreich, der Premier soll am Mittwoch seine Arbeit wieder  aufnehmen können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Treffen Sharon-Korei angeblich Ende Februar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen