AA

Transportunternehmen Hatzl insolvent

Wolfurt - Der Transportunternehmer Udo Hatzl mit Sitz in Wolfurt ist insolvent. Über das Vermögen des Unternehmers ist laut Angaben des Kreditschutzverbands von 1870 (KSV) am Dienstag am Landesgericht Feldkirch das Konkursverfahren eröffnet worden.

Die Höhe der Schulden beträgt rund 2,5 Mio. Euro. Den Passiva stehe ein Vermögen von rund 1,3 Mio. Euro gegenüber, so Peter Mayer, Niederlassungsleiter des KSV Feldkirch. Von der Insolvenz sind 17 Dienstnehmer und 21 Gläubiger betroffen.

Die Eröffnung des Verfahrens sei über eigenen Antrag des Unternehmers erfolgt. Hatzl, der persönlich hafte, habe laut eigenen Angaben bereits vor zwei Jahren erhebliche wirtschaftliche Probleme gehabt, erklärte Mayer. Derzeit betreibe die Firma noch 13 Fahrzeuge, ursprünglich waren es bis zu 40 Lkw. Als Grund für die Zahlungsunfähigkeit wurde die aktuelle wirtschaftliche Situation angegeben. Das Unternehmen soll nun über einen Zwangsausgleich entschuldet werden. Der Unternehmer plane, das Fernverkehrsgeschäft einzustellen und mit dem reduzierten Fuhrpark nur mehr im Nahverkehr tätig zu sein, so Mayer.

Als Opfer der Wirtschaftskrise sei die Spedition nicht direkt zu sehen, da bereits zuvor Probleme bestanden. Es sei generell in der Transportbranche üblich, in Zeiten geringerer Auftragslage, etwa vor den Feiertagen am Jahresende, Lkw abzumelden, um sie dann wieder anzumelden. “Trotzdem ist klar, dass die wirtschaftliche Krise an der Transportbranche nicht vorübergehen wird”, betonte Mayer. Die Speditionen würden voraussichtlich neben den Autozulieferern besonders betroffen sein. Dazu komme der schon seit mehreren Jahren bestehende Preiskampf mit Firmen aus Osteuropa.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Transportunternehmen Hatzl insolvent
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen