Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Traditionelle Aufmärsche zum 1. Mai

Mit verschiedenen Kundgebungen begehen die politischen Parteien auch heuer wieder den 1. Mai, den "Tag der Arbeit". Die SPÖ veranstaltet ihre traditionellen Mai-Aufmärsche.

“Arbeit für morgen” heißt das Motto heuer, die Liste der Festredner führt Bürgermeister Häupl an, gefolgt von Parteichef Gusenbauer und ÖGB-Präsident Verzetnitsch.

Die ÖVP nennt ihre Veranstaltung in Wien-Wieden „Land der Chancen, Tag der neuen Arbeit“. Diskutieren werden Bundeskanzler Parteiobmann Schüssel und der Bundesobmann des Arbeitnehmerflügels ÖAAB, Fasslabend, mit jungen Menschen Themen der Arbeitswelt von morgen.

Die FPÖ hält im steirischen Leoben und im burgenländischen Oberschützen Landesparteitage und Mai-Feiern ab. In Oberschützen wird die Parteiführung neu gewählt, in Leoben heißt das Thema „Abfertigung für alle“. Vizekanzlerin Parteichefin Susanne Riess- Passer wird bei beiden Veranstaltungen erwartet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Traditionelle Aufmärsche zum 1. Mai
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.