Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tourismuskrise, was nun?

Der Tourismus zählte in Vorarlberg lange Zeit zu den Säulen der Wirtschaft und für die Arbeitsplätze. VN-STAMMTISCH: Tourismuskrise, was nun? - Heute 17 bis 18.30 Uhr in Bezau.

Doch der vergangene Winter hat trotz der guten Schneelage nicht den erwarteten Gästeschub gebracht. Und die Sommerbilanz sieht alles andere als rosig aus. Wohin müssen sich die Betriebe orientieren, damit es wieder aufwärts geht? Ist ausreichend, was die Regi onalverbände und der Landesverband machen? Diese und viele andere Fragen werden beim „VN“-Stammtisch morgen, Freitag, 17 bis 18.30 Uhr, in der Aula der Bezauer Wirtschaftsschulen mit Interessensvertretern, Betroffenen aus mehreren Regionen und Tourismusforschern diskutiert.

VN-STAMMTISCH

Datum: Freitag, 20. Oktober, 17 bis 18.30 Uhr
Ort: Bezau, Aula der Bezauer Wirtschaftsschulen
Am Podium: LAbg. Walter Lingg, ÖVP, Hotelier und Präsident des Vorarlberg Tourismus LAbg. Fritz Amann, FPÖ Wirtschaftssprecher, Univ.-Prof. Dr. Walter Schertler, Tourismusforscher, Innsbruck Bettina Malin, Hotelierstochter und Privatzimmervermieterin, Schruns Ellen Nenning, Wellness-Hotel, Bezau.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Tourismuskrise, was nun?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen