Tourismus verzeichnet Gäste- und Nächtigungsplus

Die Wintersaison 2014/15 endete für den Tourismus erfreulich.
Die Wintersaison 2014/15 endete für den Tourismus erfreulich. ©Ludwig Berchtold
Der Winter 2014/15 geht für die Vorarlberger Tourismusbetriebe erfreulich zu Ende. Mit dem April-Ergebnis, das deutliche Zuwächse aufweist, konnte in der Saison-Bilanz ein Gäste und Nächtigungsplus erzielt werden.

Der aktuelle Tourismus-Bericht der Landesstelle für Statistik zeigt, dass in dieser Saison der zweithöchste Wert aller Zeiten erzielt werden konnte.

4,87 Mio. Nächtigungen

Im April haben 121.600 rund 440.600 Übernachtungen im Ländle gebucht. Das entspricht einem Zuwachs von 5,9 Prozent bei den Gästen und 11,5 Prozent bei den Nächtigungen im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt waren damit über die gesamte Saison 1,17 Millionen Personen in Vorarlberg zu Gast und sorgten für mehr als 4,87 Millionen Nächtigungen.

Nächtigungsplus in Destination Bodensee-Vorarlberg

“Da wir bis Ende Dezember mit Schneemangel zu kämpfen hatten, ist das Ergebnis umso höher zu bewerten”, so Tourismusdirektor Christian Schützinger. Erfreulich sei auch das Nächtigungsplus von 5,9 Prozent in der Destination Bodensee-Vorarlberg, also dem Rheintal. Dies sei vor allem den Tagungs- und Geschäftstourismus der österreichischen Gäste zu verdanken.

In der vergangenen Wintersaison erreichte auch der Anteil an Schweizer Gästen ein Allzeithoch. “Die Nachbarn nützen einerseits den günstigen Franken-Kurs und schätzen andererseits das hohe Qualitätsniveau in Vorarlberg.” (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Tourismus verzeichnet Gäste- und Nächtigungsplus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen