AA

Tourismus rechnet mit hervorragendem Winter - trotz Schneemangel

©VN/Berchtold
Dornbirn - Auch an diesem Wochenende ist in Vorarlbergs Tälern keine Spur von Schnee. Trotzdem können die Tourismusbetriebe nicht jammern, die Buchungslage stimmt und auch die Pisten sind gut präpariert.
Christian Schützinger im Interview

Grüne Wiesen in den Tälern, Schnee in den Bergen. Was den Vorarlbergern die Lust auf Wintersport vertreiben kann, macht bei den Touristen keinen Unterschied, weiß Christian Schützinger von Vorarlberg Tourismus: “Bisher hatten wir einen ausgezeichneten Start in den Winter und die Zahlen dürften auf einem ähnlichen Niveau liegen wie letztes Jahr, und das war immerhin der Rekordwinter.”

Insgesamt waren 1.169.799 Gäste in der Wintersaison 2012/2013 in Vorarlbergs Tourismusbetriebe, bei den Übernachtungen sprengte man erstmals die Fünf-Millionen-Grenze.

Hervorragende Pistenbedingungen

Für Schützer ist der Schneemangel kein großes Problem: “Im Tal ist es oft unvorstellbar, dass in den größeren Skigebieten hervorragende Pistenbedingungen herrschen. In den letzten Tagen gab es in den Bergen ja wieder Neuschnee und die Präparierung funktioniert ausgezeichnet, das bestätigen uns auch die Gäste.”

Buchungslage für Semesterferien ist sehr gut

Aber auch die Buchungen für die Semesterferien im Februar stützen Schützers Optimismus: “Es sieht zur Zeit sehr gut aus, auch weil der Februar einer der stärksten Monate der Wintersaison ist. Die Beherbergungsbetriebe berichten uns eine große Nachfrage und einen respektablen Vorbuchungsstand.”

Vorarlbergs Tourismus kann also zuversichtlich in den Februar blicken und dem Schneemangel im Tal trotzen.

Wie es aktuell in den Skigebieten aussieht, sehen Sie auf unseren Webcams.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Tourismus rechnet mit hervorragendem Winter - trotz Schneemangel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen