Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tourismus: Chance für die Arbeitsmarktpolitik

Ing. Fritz Amann begrüßt die Aktivitäten des Tourismus- verbandes, insbesondere die Kooperation mit dem Flughafen Friedrichshafen als Incomming-Aktivator fürs Ländle.

FP- Wirtschaftssprecher und RFW-Landesobmann, LT-Vizepräsident Ing. Fritz Amann: „Ich bin froh, dass Lingg & Co nach meinem Vorstoß im Sommer bzgl. Incomming-Tourismus mit dem FH Friedrichshafen, den Ball aufgenommen haben und diese Chance für das Land nutzen wollen. Ich selbst sehe nämlich im Tourismus, den einzigen auf Dauer sicheren Arbeitsplatz, der nicht aus Kostengründen verlagert werden kann. Daher erwarte ich mir vom Land nicht nur ein Bekenntnis zum Fremdenverkehr, sondern auch gezielte Maßnahmen bzw. Investitionen in den Arbeitsplatz der Zukunft. Ob Steuererleichterungen, Fördermaßnahmen ähnlich der Wohnbauförderung für innovative Tourismusbetriebe oder Ausbildungsinitiativen, hier gibt es eine reichliche Palette an Unterstützungsmöglichkeiten“.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Tourismus: Chance für die Arbeitsmarktpolitik
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.