AA

Tourismus: Beschäftigungsplus in Vorarlberg

Schwarzach - Während österreichweit die Beschäftigung im Tourismus leicht rückläufig ist, weist Vorarlberg laut Wirtschaftskammer eine neuerliche Zunahme an Mitarbeitern auf.
Tourismusbeschäftigung erstmals österreichweit rückläufig

Die Zahl der Mitarbeiter in der Vorarlberger Gastronomie und Hotellerie ist verglichen mit dem Vorjahr per Ende Juli um 2,1 Prozent gestiegen. Damit weist die Statistik das zwölfte Jahr in Folge eine Zunahme der Mitarbeiter aus. In diesen 12 Jahren ist die Zahl der Beschäftigten insgesamt um 2023 oder 26 Prozent auf 9.811 Mitarbeiter gestiegen.

Rudi Morscher, Obmann der Sparte Tourismus in der Wirtschaftskammer Vorarlberg, freut sich, dass der Tourismus trotz Krise bisher sowohl hinsichtlich der Beschäftigung als auch der Investitionsfreude sehr zukunftsorientiert arbeite. Er führt das auf die kleinstrukturierten Familienbetriebe und das große Engagement der Unternehmerfamilien mit ihren Mitarbeitern zurück. Qualität, Flexibilität und intensive Gästebetreuung machen sich besonders in schwierigen Zeiten bezahlt, so Morscher.

Als wichtigen Anreiz für die anhaltende Investitionsbereitschaft der Tourismusbetriebe bezeichnet Morscher die Förderaktion des Landes Vorarlberg. „Hier sollten die Richtlinien weiter verbessert werden um der Investitionsfreude im Tourismus auch künftig die nötigen Impulse zu geben“, ist Morscher überzeugt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Tourismus: Beschäftigungsplus in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen