Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

TOUCH YELLO – Sensationelle Live-Premiere des Konzertfilms

©oreste.com
Zehn Vienna Online User hatten das Vergnügen bei einem einzigartigen Abend dabei sein zu dürfen, denn einmal mehr wurde Wiens Gartenbaukino zum Nabel der Kunstfilmwelt: "Electronic Beats Classic" präsentierte gestern Abend das neueste Oeuvre des Schweizer Electronic Pop-Art-Duos YELLO: den Streifen "TOUCH YELLO – The Virtual Concert".

Nicht nur die beiden YELLO-Masterminds Dieter Meier und Boris Blank ließen es sich nehmen, zur Premiere in Wien zu erscheinen – auch Heidi Happy, Schweizer Vokalistin und auch prominent auf TOUCH YELLO vertreten adelte den Abend mit einer kurzen Live-Performance im Kinosaal.

Zahlreiche Prominente und Kunstschaffende – unter ihnen etwa Filmproduzent Hannes Rossacher, Musikproduzent Günter Unger, FM4-Moderator und DJ Kristian Davidek, Pop-Prinz und Starfotograf Hubertus von Hohenlohe, SUPERFLY FM-Musikchef Michael „Pogo“ Kreiner u.v.m. – wohnten dem Celluloid-Spektakel bei und feierten, zumindest der eine oder andere, auch ein fröhliches Wiedersehen mit den Protagonisten des Abends, Meier und Blank.

Die im Anschluss an die wohlakklamierte Filmpremiere geduldig und stundenlang Autogramme gaben, Fans Rede und Antwort standen und auch dem doch gewaltigen Medienandrang vor Ort für Interviews und Bonmots zur Verfügung standen.

Alles in allem ein gelungener Musikfilmabend unter dem Banner von „Electronic Beats Classic”.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • TOUCH YELLO – Sensationelle Live-Premiere des Konzertfilms
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen