Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Totschnig verlor 20 Minuten

Der italienische Radprofi Danilo di Luca hat am Mittwoch die 69. Auflage des belgischen Traditionsrennens "Fleche Wallonne". Georg Totschnig verlor bei der Auftakt-Etappe der bei Niedersachsen-Rundfahrt 20 Minuten.

Di Luca gewann “Fleche Wallone”
Der italienische Radprofi Danilo di Luca hat am Mittwoch die 69. Auflage des belgischen Traditionsrennens “Fleche Wallonne” über 201,5 Kilometer von Charleroi nach Huy gewonnen und nach dem Erfolg beim Amstel Gold Race seinen zweiten Sieg innerhalb von drei Tagen gefeiert. Der 29-jährige Liquigas-Bianchi-Fahrer entschied den Zielsprint auf dem bis zu 20 Prozent steilen Schluss-Anstieg vor Kim Kirchen (LUX/Fassa Bortolo) und Vorjahressieger Davide Rebellin (ITA/Gerolsteiner) für sich. Der Deutsche Jens Voigt aus dem dänischen CSC-Team war nach 43 Kilometern Solofahrt erst zwei Kilometer vor dem Ziel eingeholt worden.

Totschnig verlor 20 Minuten
Der polnische Außenseiter Marcin Lewandowski hat am Mittwoch die Auftakt-Etappe der 29. Niedersachsen-Rundfahrt überraschend gewonnen. Der Intel-Action-Fahrer setzte sich nach 180 km von Himmelpforten nach Stade im Sprint vor dem Belgier Marc Wauters durch und schlüpfte ins Gelbe Trikot. Völlig unerwartet fiel auf der ersten von fünf Etappen bereits eine Vorentscheidung im Kampf um den Gesamtsieg. Nach 60 Kilometern setzten sich 31 Fahrer ab. Im Ziel hatte das Hauptfeld mit dem österreichischen Tour-de-France-Siebenten Georg Totschnig rund 20 Minuten Rückstand. Damit verspielte der Mitfavorit aus dem Team Gerolsteiner alle Chancen. Der australische Top-Sprinter Robbie McEwen befand sich zwar in der Spitzengruppe, beim Zielsprint nach 4:09:12 Stunden reichte es für den zweimaligen Gewinner des Grünen Trikots der Tour de France aber nur zu Platz sechs.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Totschnig verlor 20 Minuten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.