Tote Boa Constrictor im See gefunden

©PI Kärnten, Archiv
Redaktion redaktion@vol.at
15 Meter vom Ufer entfernt: Die Seestreife musste das zwei Meter lange Tier bergen.

Eine 37-jährige Frau aus Annenheim in der Gemeinde Treffen (Bezirk Villach-Land) hat am Freitagvormittag eine zwei Meter lange Schlange im Ossiacher See gesichtet. Das Reptil trieb bewegungslos im Wasser. Die Frau alarmierte daraufhin die Polizei, eine Bootsstreife barg das tote Tier, das 15 Meter vom Ufer entfernt war.

Die Klagenfurter Reptilienexpertin Helga Happ identifizierte das Tier als Boa Constrictor. "Die Boa Constrictor lebt im Dschungel. Sie kann zwar schwimmen, ist aber keine Wasserschlange", wird Happ von der "Kleinen Zeitung" zitiert. Das Tier stammt ursprünglich aus Mittelamerika und überlebt bei uns in freier Wildbahn nicht. Die Polizei hat jetzt Ermittlungen wegen Tierquälerei aufgenommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tiere
  • Tote Boa Constrictor im See gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen