Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Tosca"-Gastspiel in Lech am Arlberg

Lech - Bereits zum vierten Mal gastierten die Bregenzer Festspiele an diesem Wochenende im Vorarlberger Nobel-Skiort Lech am Arlberg - 2.500 sahen Vorgeschmack auf Puccini-Oper.

Als Vorgeschmack auf das „Spiel auf dem See“ 2007/08 sangen Seebühnenkünstler Arien aus Puccinis „Tosca“. Am Freitagabend besuchten laut Veranstalterangaben mehr als 2.500 Besucher das Spektakel auf der eigens errichteten Schneebühne. Am Sonntag sollen es noch einmal so viele sein, so die Festspiele.

Zu hören waren Tatjana Serjan (Tosca) und Claudio Baricelli (Cavaradossi), die die bekanntesten Arien aus der Puccini-Oper – darunter „E lucevan le stelle“ und „Vissi d’arte, vissi d’amore“ – zum Besten gaben. Regie bei „Tosca im Schnee“ führte Dorothee Schaeffer.

Nachdem das Gastspiel in Lech in den vergangenen drei Wintern stets sehr gut aufgenommen worden war, sind die Highlights aus „Tosca“ in diesem Jahr erstmals an zwei Abenden zu erleben. „Diese erste Festspielpremiere bei Minusgraden ist zu einem fixen Bestandteil unseres Festspieljahres geworden“, kommentierte Franz Salzmann, kaufmännischer Direktor der Bregenzer Festspiele, die Veranstaltung „Tosca im Schnee“.

S E R V I C E
Bregenzer Festspiele 2007 vom 18. Juli bis 19. August. Ticket-Center: Telefon 05574/407-6; Infos unter www.bregenzerfestspiele.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Tosca"-Gastspiel in Lech am Arlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen