AA

Topbesetzung am Tostner Montikel

Europas Weltelite im Seitenwagen-Motocross gibt sich am Wochenende zwei Tage lang ein Stelldichein am legendären Montikel in Tosters.

„Der MCCM hat gerufen und die Größen im Seitenwagensport sind diesem Ruf wieder gerne gefolgt“, freut sich Pressesprecher Andreas Walser über die gelungenen Verpflichtungen für das alljährliche Motocross-Rennen am Montikel. Das OK-Team um Präsident Othmar Walser hat heuer wieder keine Kosten und Mühen gescheut, um internationale Topfahrer in die Sportstadt Feldkirch zu bringen.

Erstmals wird der amtierende Weltmeister Reto Grütter aus der Schweiz als Beifahrer am Start erwartet. Er wird im Beiwagen von Andy Bürgler stehen und den Seitenwagenlauf bestreiten, der zur Schweizer Meisterschaft zählt. Weiters ist auch der derzeit Führende der Deutschen Meisterschaft und aktueller Fünfter der WM-Wertung, Marco Happich zu sehen. Der Montikel wird zwei Tage lang wieder beben und Schauplatz mehrerer tausend Motorsportfans sein. „Es gibt heuer acht Meisterschaftsläufe in mehreren Kategorien und ein sehr abwechslungsreiches Programm“, verspricht Andreas Walser eine Megaparty. Laut Walser hat der Montikel in Tosters eine magnetisierende Wirkung, wurden doch einst Weltmeisterschaftsläufe hier jahrelang ausgetragen.

Gespannt sein darf man auf das Abschneiden der österreichischen Jungstars Christian Neubauer, Benjamin Schwendinger, Rene Ender und Lukas Neurauther, welche zu den schnellsten Nachwuchspiloten zählen. Bei optimaler Witterung könnte heuer ein neuer Zuschauerrekord anstehen, im Vorjahr waren 7000 begeisterte Fans am Tostner Montikel dabei. (Quelle: MeineGemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Topbesetzung am Tostner Montikel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen