Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Toller "Aida"-Start in Bregenz

Bregenz - Gleich nach dem Schluss-Lied hielt es das Publikum im Festspielhaus nicht mehr auf den Sitzen, die Crew des Musicals "Aida" wurde mit stehenden Ovationen gefeiert.  |   | 

Ein toller Start für eine Stück, für das bis 11. März in Bregenz rund 70.000 Tickets aufgelegt sind. Sie erwiesen sich bereits im Vorfeld als äußert begehrt und nun, nach der Premiere der Disney-Produktion von „Aida“ am Bodensee darf man davon ausgehen, dass Bregenz außerhalb der Sommer-Festspiele noch öfters Musical-Standort wird.

Vor sieben Jahren in New York uraufgeführt, lief die deutsche Version dieses Musicals von Elton John und Tim Rice bereits erfolgreich in Essen und Berlin. Der Sound wurde für das große Bregenzer Festspielhaus nun noch etwas aufgefettet. Überzeugt haben hier aber vor allem die jungen Darsteller Bettina Mönch (Amneris), Ana Milva Gomes (Aida) und Mark Seibert (Radames).

Die Geschichte um den ägyptischen Feldherren Radames, der die Prinzessin Amneris heiraten soll, sich aber in die versklavte nubische Aida verliebt, kennen die meisten Leute von der berühmt gewordenen Verdi-Oper.

Die Pop-Rock-Soul-Variante bekommt freilich auch etwas Gesfühlsschmalz ab, wird aber auch mit Witz und einem Schuss Zynismus angereichert. Und weil ein Musical keinen allzu tragischen Schluss verträgt (Radames und Aida werden schließlich verurteilt) gibt’s einen gut eingebauten Hoffnungsschimmer . . . Das kommt an.

Zu sehen bis 11. März, jeweils Dienstag bis Sonntag im Bregenzer Festspielhaus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Toller "Aida"-Start in Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen