Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tolle Stimmung beim Slackline-Weltcup

Die Besten auf dem Siegerstockerl
Die Besten auf dem Siegerstockerl
Bregenz. Music-Acts, der Freak Markt, Street Art und Freestylesportarten verwandelten das Bregenzer Bodenseeufer beim Freakwave-Festival  zum Hotspot für Sport-, Kultur-, Musik- und Kunstbegeisterte.
Tolle Leistungen beim Slackline-Wettbewerb

 

Höhepunkt war trotz des schlechten Wetters der Slackline-Weltcup am Freitag und Samstag. Freakwave-Veranstalter Peter Hörburger zieht eine positive Bilanz. Das nicht allzu sommerliche Wetter konnte die vielzähligen Festivalgäste aus Österreich Deutschland und der Schweiz nicht abhalten. Unzählige Besucher trotzten dem trüben Wetter, probierten sich in den jungen Freestylesportarten und bewunderten internationale Slackline-Größen beim Weltcup  im Strandbad Bregenz. Veranstalter Peter Hörburger ist begeistert: „Der Weltcup war der volle Publikumsmagnet, und das obwohl das Wetter nicht optimal war.“ Die 15 besten Trickliner zeigten am Freitag und Samstag ihre neuesten und spektakulärsten Kunststücke auf der schmalen Line. Das Finale am Samstag entschied der Brasilianer Igor Zambelli für sich, gefolgt von Alex Mason aus den USA. Auf Platz 3 landete der Deutsche Slackliner Benjamin Schmid.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Tolle Stimmung beim Slackline-Weltcup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen