AA

Tödlicher Verkehrsunfall in Hohenems

Ein 43-jähriger Hohenemser ist Montag früh im Krankenhaus verstorben, nachdem er am Sonntagabend zu Fuß unterwegs war, als er von einem Auto erfasst und gegen die Windschutzscheibe geschleudert wurde.

Nach Angaben des 42 Jahre alten Unfalllenkers stand der Mann „plötzlich“ auf der Straße, sodass ein Abbremsen oder Ausweichen nicht mehr möglich gewesen sei, teilte die Sicherheitsdirektion am Montagvormittag mit.

Der Unfall ereignete sich gegen 21.30 Uhr im Stadtgebiet von Hohenems. Beim Aufprall wurde das 43-jährige Unfallopfer zunächst gegen die Windschutzscheibe und anschließend auf die Straße geschleudert. Dabei erlitt der Mann lebensgefährliche Verletzungen, denen er Sonntag gegen 3.00 Uhr im Landeskrankenhaus Feldkirch erlag.

Unfälle auch in Hard und Lustenau

Am Montag gegen 7.30 Uhr wollte in Hard ein 37 Jahre alter Mann aus Kennelbach vom Webereiweg kommend die bevorrangte Kotterstraße in Richtung Falkenweg überqueren. Dabei übersah er offenbar eine 13 Jahre alte Schülerin aus Hard, die mit ihrem Fahrrad auf der Kotterstraße in Richtung Mühlestraße fuhr. Die Radfahrerin wurde vom PKW erfaßt und zu Boden gestoßen. Sie wurde mit leichten Verletzungen ins UKH Bregenz eingeliefert.

In Lustenau stand am Samstag gegen 11.40 Uhr ein 37 Jahre alter Mann aus Le Sentier (CH), nachdem er seinen PKW auf der Straße zur Feldrast (Höhe Hundesportverein) am rechten Fahrbahnrand abgestellt hatte, auf der Fahrerseite des PKW. Als ein 46 Jahre alter Mann aus Lustenau an ihm vorbeifahren wollte, streifte er den stehenden Mann, wodurch dieser in den Kotflügel seines PKWs prallte und anschließend auf den Boden fiel. Er wurde dabei leicht verletzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Tödlicher Verkehrsunfall in Hohenems
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.